Events Kalender
26/527/528/529/530/531/51/6
2/63/64/65/66/67/68/6
9/610/611/612/613/614/615/6
16/617/618/619/620/621/622/6
Bewegen Sie die Maus über die hervoregehobenen Tagen!
Milanofotografo.it
Kultur und Unterhaltung
HomePhotographie (nur Italienisch / Englisch)Dienste (nur Italienisch)

Kirche von Santa Maria Incoronata

Foto Kirche von Santa Maria Incoronata -  Kirchen / Religiöse Gebäude
Foto Kirche von Santa Maria Incoronata -  Kirchen / Religiöse Gebäude
Foto Kirche von Santa Maria Incoronata -  Kirchen / Religiöse Gebäude
Foto Kirche von Santa Maria Incoronata -  Kirchen / Religiöse Gebäude
Foto Kirche von Santa Maria Incoronata -  Kirchen / Religiöse Gebäude
Foto Kirche von Santa Maria Incoronata -  Kirchen / Religiöse Gebäude
Foto Kirche von Santa Maria Incoronata -  Kirchen / Religiöse Gebäude
Foto Kirche von Santa Maria Incoronata -  Kirchen / Religiöse Gebäude
Foto Kirche von Santa Maria Incoronata -  Kirchen / Religiöse Gebäude
Foto Kirche von Santa Maria Incoronata -  Kirchen / Religiöse Gebäude
Zeige eine andere Sehenswürdigkeit in Mailand:
Mailand - Kirchen / Religiöse Gebäude: Kirche von Santa Maria IncoronataWichtigste vertretene Stile: Gotisch

Die auffälligste Besonderheit der Kirche von Santa Maria Incoronata ist die Tatsache, dass sie doppelt ist. In der Tat ist die Fassade aus zwei symmetrischen Hälften zusammengesetzt.

Der aktuelle Komplex umfasst die Kirche, zwei Klöster, die Geisteswissenschaften Bibliothek (nicht auf dem Foto auf dieser Seite abgebildet) und was bleibt von dem Kloster.

Die Geschichte der Kirche ist komplex und noch nicht vollständig geklärt. Sie begann im Jahr 1445, als die Augustiner Väter von San Marco die alten Kirche der Heiligen Jungfrau von Garegnano, mit dem angrenzenden Kloster, der Lombardischen Kongregation der Observanz des Ordens vom Heiligen Augustinus übergaben. Die Kirche von Garegnano, schon damals der gekronten Jungfrau gewidmet, war in der Tat sehr klein und entsprach den aktuellen zweiten und dritten Seitenkapellen auf der linken Seite.

In der Mitte des fünfzehnten Jahrhunderts begann die Renovierung der Kirche von Garegnano und gleichzeitig, auf Veranlassung von Bianca Maria Visconti, der Bau einer neuen Kirche daneben, auf der Südseite, der Kirche von San Nicola da Tolentino.

Die Vereinigung der Kirche von Garegnano mit der neuen Kirche von San Nicola da Tolentino begann im Jahre 1468, nach einer reichen Gewährung von 5000 Gulden von Galeazzo Maria Sforza an die Brüder der Gekronten. Die neue Kirche, die um 1485 aus dem Zusammenschluss geboren wurde, besaß so eine quadratischen Planimetrie.
Die Geschichte der Kirche umfasst auch den Bau von drei Kreuzgängen und eines Refektoriums. Leider hat nur einer der Kreuzgängen den Jahrhunderten überlebt.
Auch die Augustinische Bibliothek hat überlebt. Sie befindet sich am ersten Stockwerk und ist einer der wenigen Beispielen von bemalter Bibliothek die unsere Zeit erreicht haben. Sie wurde als solche erst neulich wiederentdeckt, nach der letzten großen Restaurierung die Mitte der 80er Jahren begann.

Die Kirche wurde im gotischen Stil errichtet, ihr Aussehen wurde aber signifikant im Jahre 1654 und im Jahre 1827 modifiziert. Im Jahre 1900, unter der Leitung von F. Pellegrini, fanden Restaurierungsarbeiten statt, die den ursprünglichen Projekt wiederhergestellten.

Die Kirche enthält viele Schätze der Kunst und der Geschichte.
In der ersten Kapelle links gibt es insbesondere das Fresko des Borgognone (daher 'Kapelle des Bergognone') aus der zweiten Hälfte des fünfzehnten Jahrhunderts "Die mystische Weinpresse", in dem das Kreuz die Form einer Weinpresse hat, und das Blut aus den Wunden Christi in einen Kelch fließt, als wäre es Wein.
Die Wandmalereien der rechten Apsis sind aus dem siebzehnten Jahrhundert. Zu finden ist dort auch ein wertvolles Kruzifix, das leider seine Arme verloren hat.
Die Kirche von Santa Maria Incoronata beherbergt zahlreiche Gräber, Grabsteine ​​und Denkmäler bedeutender Persönlichkeiten, die Familien von Mailand gehörten.
Von den antike Dekoration der Kirche sind nur wenige Spuren geblieben, wie der Freskoriss auf einem Pfeiler des Hauptschiffes, wo zwei Heiligen zu erkennen sind: wahrscheinlich die Heilige Katharina von Alexandrien (in Vollfigur) und die Heilige Klara von Montefalco.

Weitere Fotos auf der Google+ Seite

Wenn du an eine geführte Tour durch dieses Denkmal interessiert bist, schicke eine Email!

Kategorie: Kirchen / Religiöse Gebäude

Suche Kirche von Santa Maria Incoronata in der Abteilung Photographie!


Corso Garibaldi 116, 20121 Milano
Kirche von Santa Maria Incoronata: Weitere Bilder in der Abteilung Photographie
Mailand: Holy water stoup inside the Church of Santa Maria Incoronata
Mailand: Interior of the Church of Santa Maria Incoronata
Mailand: Right apse of the Church of Santa Maria Incoronata