Events Kalender
27/528/529/530/531/51/62/6
3/64/65/66/67/68/69/6
10/611/612/613/614/615/616/6
17/618/619/620/621/622/623/6
Bewegen Sie die Maus über die hervoregehobenen Tagen!
Milanofotografo.it
Kultur und Unterhaltung
HomePhotographie (nur Italienisch / Englisch)Dienste (nur Italienisch)

Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse

Foto Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse -  Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur
Foto Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse -  Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur
Foto Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse -  Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur
Foto Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse -  Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur
Foto Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse -  Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur
Foto Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse -  Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur
Foto Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse -  Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur
Foto Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse -  Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur
Foto Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse -  Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur
Foto Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse -  Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur
Zeige eine andere Sehenswürdigkeit in Mailand:
Mailand - Villen und Paläste  Anderes  Moderne Architektur: Zone zwischen corso Venezia und Mozart StrasseWichtigste vertretene Stile: Eklektizismus - Jugendstil - Art - decò

Der Bereich zwischen Corso Venezia und Mozart Straße enthält zahlreiche künsthistorisch interessante Paläste und Gebäude und ist, im Allgemeinen, eine der schönsten und elegantesten Zonen in Mailand.
Die meisten dieser Gebäuden sind Jugendstil, Art Deco und Eklektik Gebäude aus den ersten Jahrzehnten des zwanzigsten Jahrhunderts.

Viele der schönsten Gebäuden in der Gegend sind in dem Bereich konzentriert, der dem ehemaligen Garten der Villa Sola Busca (schon Villa Serbelloni) entspricht, der ab 1924 nach dem Plan vom Architekten Vito Andreani unterteilt und bebaut wurde.

Ohne Verlang auf Vollständigkeit werden hier einige der Gebäude in dem genannten Gebiet vorgestellt. Die Bilder werden von links nach rechts und von oben nach unten angezeigt werden, mit Nummerierung von 1 bis 11.

  • Palazzo Fidia (Bilder 1 und 2): von 1929 bis 1932 errichtet, an der Kreuzung der Straßen Serbelloni und Mozart, vielleicht die größte Schöpfung des Architekten Arada.
    Es ist durch die Ablehnung jeglicher akademischer Regeln und von einem radikalen Stilmix gekennzeichnet (daher die Definition von "eklektischem" Stil), mit klaren futuristischen Elementen. Zum Zeitpunkt seiner Errichtung wurde es als "verrückt" bezeichnt.
    Der Palast ist voll von disparaten Stilelementen (vom Konstruktivismus bis zum Liberty), die zu einer orinällen Mischung zusammengeführt sind. Die Außenfläche aus Backstein ist eine Hommage an die lombardische Tradition.

  • Erstes Haus Berri Meregalli (Foto 3): 1910, Barozzi Straße and der Ecke mit Mozart Straße. Weitere Schöpfung vom Arada, aber 20 Jahre älter als Palazzo Fidia. Die Linien sind noch traditionell, aber die unregelmäßige und rosafarbige Außenfläche, gibt dem Gebäude Originalität. Die Fassade ist auch mit Tierköpfen oberhalb der Fenster und als Unterstützung für die Brüstungen der Balkone bereichert.

  • Zweites Haus Berri Meregalli (Foto 11, großes Bild): 1910-1912, in Mozart Straße 21. Eine andere Schaffung von Vito Andreani, diesmal im Jugendstil. Wie im vorherigen Fall ist das Vorhandensein von traditionellen Elementen (Ziegelfassade) und Elementen, die im Gegensatz zur Tradition stehen (die Tatsache, dass die Fliesen an der Fassade in verschiedenen Größen sind, die gebogenen Balustraden der Balkons und natürlich die beiden große gemalte Figuren).

  • Drittes Haus Berri Meregalli (auch als Berri Meregalli Palast bekannt) (Foto 7 und 8): 1910-1919, Via Cappuccini 8, Ecke über Kindergarten. Auch ist es entworfen dall'Arada ist die Fassade eine Sammlung von vielseitigen Einflüsse der Romanik (mit Steinen, Ziegeln, Bögen, Loggien), Gotik und Renaissance. Der Eingang erinnert eine Höhle, und es ist auf der Unterseite der Skulptur "Winged Victory" von Adolfo Wildt (1919) platziert wird.

  • Villa Rasini (Bild 4 und 5): 1924-1926, Ecke Mozart Straße und Maffei Straße, von Piero Portaluppi nach dem ursprünglichen Plan vom Andreani errichtet. Sie sieht viel älter aus, beim ersten Anblick, als was sie in Wirklichkeit ist, dank der Außenfläche aus Backstein und den vielen Kletterpflanzen die sie zum Teil bedecken akzentuiert. Bemerkenswert sind auch die krummen Eisengitter an den Fenstern im Erdgeschoss.

Man muss schließlich natürlich auch Villa Necchi Campiglio und das Blindeninstitut von Mailand erwähnen. Die erste ist eine Einzelfamilienhaus, das zwischen 1932 und 1935 nach Plan von Piero Portaluppi gebaut wurde. Sie ist nicht auf dieser Seite gezeigt, aber es ist geplant, ihr in naher Zukunft eine eigene Seite zu widmen.
Die Linien des Gebäudes antizipieren den Rationalismus. Der schöne Park enthält auch ein Schwimmbad.
Das Blindeninstitut von Mailand ist das erste Gebäude, das in der Zone die auf dieser Seite behandelt wird, gebaut wurde, und stammt aus dem späten neunzehnten Jahrhundert. Mehr Details in dem Link!

Andere Bilder auf der Google+ Seite!

Wenn du an eine geführte Tour durch dieses Denkmal interessiert bist, schicke eine Email!

Kategorie: Villen und Paläste Anderes Moderne Architektur

Suche Zone zwischen corso Venezia und Mozart Strasse in der Abteilung Photographie!


Via Mozart Milano