Events Kalender
24/425/426/427/428/429/430/4
1/52/53/54/55/56/57/5
8/59/510/511/512/513/514/5
15/516/517/518/519/520/521/5
Bewegen Sie die Maus über die hervoregehobenen Tagen!
Milanofotografo.it
Kultur und Unterhaltung
HomePhotographie (nur Italienisch / Englisch)Dienste (nur Italienisch)

Trivero- Heiligtum der Heide

Foto Heiligtum der Heide -  von historischem Wert  von künstlerischem Wert
Foto Heiligtum der Heide -  von historischem Wert  von künstlerischem Wert
Foto Heiligtum der Heide -  von historischem Wert  von künstlerischem Wert
Foto Heiligtum der Heide -  von historischem Wert  von künstlerischem Wert
Foto Heiligtum der Heide -  von historischem Wert  von künstlerischem Wert
Zeige eine andere Sehenswürdigkeit in der Biella Gegend:
Sehensw  von historischem Wert  von künstlerischem Wert in der Biella Gegend: Heiligtum der HeideDas Heiligtum, dessen voller Name ist "Heiligtum Unserer Lieben Frau von der Heide", und das etwa 800m über das Meer steht, besteht aus zwei Gebäuden mit sehr unterschiedlichen Größen: die Alte Kirche (Foto 1 und 2), die nicht viel größer als eine Kapelle ist und die nur durch die Anwesenheit eines kleinen Porticus am Eingang etwas imposanter wirkt, und die Große Kirche (alle andere Bilder), die etwas später errichtet wurde und deutlich größer ist.

Die alte Kirche wurde im sechzehnten Jahrhundert an der Stelle errichtet, wo nach der religiösen Tradition, die Jungfrau einer jungen stummen Schäferin erschien und ihr die Macht der Sprache schenkte.
Das Gebäude besteht aus einer kleinen langgestreckten Kapelle, mit einem kleinen, auf einer Seite geschlossenen Porticus vor dem Eingang. Das Innere des Porticus und die Fassade sind mit verschiedenen Fresken geschmückt.
Der Altarraum ist vom Rest der Kirche durch ein schmiedeeisernes Tor getrennt. Oberhalb des kleinen Altars steht eine hölzerne Statue von Maria in einem Marmor-Nische, die so genannte "Unser Liebe Frau von der Heide".
Die Decke des Kirchenschiffs sowie die Decke der Apsis sind mit einfachen Fresken verziert.

Die Große Kirche besitzt stattdessen eine Struktur, die sie viel eindrucksvoller macht, obwohl sie in Wirklichkeit es nicht viel länger als die andere ist, aber breiter und vor allem bedeutend höher. Das Gebäude wirkt in den Proportionen wie ein großes Haus und das völlige Fehlen von externen Dekorationen verursacht dass, zumindest aus bestimmten Winkeln, sie garnicht wie eine Kirche erscheint.
Das Innere, das ein Hauptschiff und zwei Seitenschiffe umfasst, steht in krassem Gegensatz zu dem Äußeren, da es vollständig mit Fresken und Dekorationen bedeckt isi, die durch helle Farben und starke Farbkontraste gekennzeichnet sind. Die gewölbten Decke, insbesondere, wurden reich durch den Künstler Pietro Spitze von Andorno (1648/1733, der gleiche Künstler, der die Fresken an der Decke der Kirche von San Giovanni in Veglio malte) mit Fresken verziert, Fresken, die noch in ihrem ursprünglichen Zustand zu bewundern sind, die es über die Jahrhunderte unverändert geblieben.
Die Große Kirche des Heiligtums der Heide in Trivero ist in der Tat eine der besten Beispiele von Biella Barock aus dem siebzehnten Jahrhundert.
Unter den Kunstwerken die in der Kirche zu finden sind, steht das Gemälde aus dem siebzehnten Jahrhundert oberhalb des Hauptaltars hervor, die "Anbetung der Hirten" eines der besten Werke des Malers Gian Giacomo Barbelli aus Como, das bereits im Jahre 1661 "elegant, zarte Arbeit vom unschätzbarem Wert" bezeichnet wurde.
Die Leinwand ist in einem imposanten Altarbild aus Holz vom achtzehnten Jahrhundert eingebettet, das von lokalen Künstlern gefertigt wurde und im Jahr 2005 mit dem Beitrag und der Unterstützung des DocBi restauriert wurde.
Beim Eintreten, im linken Seitenschiff, findet man außerdem das charakteristische und größte Ex Vote der Biella Gegend, mit der Darstellung der "Schlacht" zwischen den Bürgern aus Mosso und denen aus Trivero für den Besitz der Alten Kirche (während dieser Schlacht wurden viele Schüsse abgefeuert, aber, wie durch ein Wunder, wurde niemand verletzt!)

Weitere Bilder des Heiligtum der Heide in Trivero

Kategorien: Sehenswürdigkeiten von historischem Wert von künstlerischem Wert

Suche Sanctuary of the Moorland in der Abteilung Photographie!


1 Frazione Brughiera, Trivero, BI 13835