Events Kalender
4/45/46/47/48/49/410/4
11/412/413/414/415/416/417/4
18/419/420/421/422/423/424/4
25/426/427/428/429/430/41/5
Bewegen Sie die Maus über die hervoregehobenen Tagen!
Milanofotografo.it
Kultur und Unterhaltung
HomePhotographie (nur Italienisch / Englisch)Dienste (nur Italienisch)

Montevecchia (Lecco): Heiligtum der Heiligen Jungfrau von Karmel

Foto Heiligtum der Heiligen Jungfrau von Karmel
Foto Heiligtum der Heiligen Jungfrau von Karmel
Foto Heiligtum der Heiligen Jungfrau von Karmel
Foto Heiligtum der Heiligen Jungfrau von Karmel
Foto Heiligtum der Heiligen Jungfrau von Karmel
Zeige andere Plätze um Mailand eines Besuches wert:
Plätze  von historischem Wert  von künstlerischem Wert  von landschaflichem Wert in der Nähe (Italien): Heiligtum der Heiligen Jungfrau von KarmelDas Heiligtum von Montevecchia, oder besser gesagt das Heiligtum der Heiligen Jungfrau des Karmels von Montececchia, befindet sich in einer herrlichen Panoramalage auf dem Hügel, der das Dorf dominiert.

Der Komplex umfasst den Hauptteil mit der Kirche in erhöhter Position auf der Spitze des Hügels, das Pfarrhaus an der Südseite der Kirche, das auf zwei Ebenen angeordnet ist, und im Norden einen kleinen Körper, der die Kapelle der Bruderschaft enthält, die ein echtes Oratorium darstellt, und die Sakristei.

GESCHICHTE
Eine erste Version der Kirche war bereits zu Beginn des 13. Jahrhunderts vorhanden. Tatsächlich war es eine Kapelle, die "S. Giovanni Battista in Montaegia" gewidmet war und mit dem noch älteren Wachturm verbunden war, der sich auf der Spitze des Montevecchia-Hügels befand. Dieser Turm wurde später in den Glockenturm der Kirche umgewandelt und ist als solcher noch vorhanden.
1564 wurde die kleine Kirche auf dem Hügel als Pfarrei anerkannt.
Zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert wurde der heutige Tempel, vielleicht auf den Ruinen der vorherigen Kirche, immer als dem Heiligen S. Giovanni Decollato gewidmete Pfarrkirche errichtet. Patronin die Heilige Jungfrau vom Karmel.
Es ist sicher, dass es auf der Nordwestseite um die Kirche einen Friedhof gab.

1854 wurde die Pfarrei Montevecchia von der Gemeinde Missaglia abgetrennt und dem neuen Vikariat von Merate angegliedert.

Das heutige Heiligtum war bis in die Jahre 1928-1930 eine Pfarrkirche, dh bis zur Einweihung der weiter unten errichteten neuen Pfarrkirche.
Die neue Kirche erhielt den Titel S. Giovanni Battista Decollato, der der Titel des primitiven Kaplans aus dem 13. Jahrhundert und der Kirche aus dem 16. Jahrhundert auf dem Hügel gewesen war.
Letztere wurde dann als Marienheiligtum zu Ehren der Jungfrau des Carmels angesehen und besucht, die von Anfang an Mitpatronin der Pfarrei gewesen war. 1945 ratifizierte Kardinal Schuster offiziell die Übergabe des Titels.

Seite im Aufbau

Kategorien: Plätze von historischem Wert von künstlerischem Wert von landschaflichem Wert


Via Belvedere, 49, 23874 Montevecchia LC