Events Kalender
27/528/529/530/531/51/62/6
3/64/65/66/67/68/69/6
10/611/612/613/614/615/616/6
17/618/619/620/621/622/623/6
Bewegen Sie die Maus über die hervoregehobenen Tagen!
Milanofotografo.it
Kultur und Unterhaltung
HomePhotographie (nur Italienisch / Englisch)Dienste (nur Italienisch)

Novara: Kloster San Nazzaro della Costa

Foto Kloster San Nazzaro della Costa
Foto Kloster San Nazzaro della Costa
Foto Kloster San Nazzaro della Costa
Foto Kloster San Nazzaro della Costa
Foto Kloster San Nazzaro della Costa
Zeige andere Plätze um Mailand eines Besuches wert:
Plätze  von historischem Wert  von künstlerischem Wert in der Nähe (Italien): Kloster San Nazzaro della CostaDas Kloster von San Nazzaro della Costa kann leicht mit der fast gleichnamigen Abtei der Heiligen Nazario und Celso verwechselt werden, die in der Tat fast aus der gleichen Zeit ist und weniger als 20 km in der Luftlinie entfernt ist.

Die Stelle war zumindest ab der ersten Hälfte des zwölften Jahrhunderts bereits von einer Kirche und einer Siedlung von Klerikern besetzt. Die aktuelle Version der Kirche stammt jedoch aus der Mitte des dreizehnten Jahrhunderts, einer Zeit, als die Klarissen von San Pietro di Cavaglio dort umfogen. Der kleine Kloster (nicht auf dieser Seite abgebildet) wurde in dieser Zeit errichtet. Damals war die Kirche noch in drei Schiffen geteilt.
Die Nonnen verliessen dann das Kloster von San Nazzaro im Jahre 1265 um in das Kloster von San Domenico innerhalb der Stadtmauern zu umzuziehen.

Die heutige Kirche, die sich auf einem Hügel in der Nähe des Hauptfriedhofes der Stadt befindet, mit Blick auf einen kleinen Park, ist komplett aus Ziegeln gebaut. Die Fassade ist sehr einfach und ohne jede Dekoration.
Innen gibt es derzeit ein einziges Schiff, mit drei tiefen Kapellen auf jeder Seite (gebaut in der Mitte des fünfzehnten Jahrhunderts) und ein weites Presbyterium und einen großen Chor.

Die Decke ist vollkommen grau und ohne Dekorationen, der größte Teil der Wände ist dagegen mit wunderschönen Fresken aus verschiedenen Epochen dekoriert.

  • Zu den ältesten, das große Fresko der Ablagerung, das kürzlich restauriert wurde (Abbildung 2), auf dem was ursprünglich der Kopf des rechten Seitenschiff war und jetzt die Wand eines kleinen Raumes rechts vom Presbyteriums ist.
  • Interessant das Fresko auf der Gegenfassade gleich rechts beim Betreten. Es zeigt eine Madonna mit Kind inthronisiert, die einen knienden Ritter segnet
  • Eine erstaunliche Verkündigung in Renaissance Stil über dem Eingang der zweiten Kapelle rechts
  • Der Freskenzyklus von der Giotto Schule auf dem Triumphbogen (Bilder 3 und 6), darunter, insbesondere, an der Spitze des Bogens, eine Verkündigung
  • Die Fresken von zwei Rittern, von einem späteren Zeitpunkt, an den beiden Basen des Triumphbogens.
  • Die Fresken des Presbyteriums (vor kurzem restauriert). An der Wand eine schöne Kreuzigung, die eines der Hauptthemen der Franziskaner darstellt: an den Füßen von Christus, Maria Magdalena, Johannes der Evangelist, St. Antonius von Padua und St. Bernardin von Siena. Der letzte trägt das Symbol, das an mehreren Stellen in der Kirche und im Kloster zu finden ist, mit der Darstellung der Sonne und des IHS-Monogramms, Iesus hominum Salvator, Jesus Heiler der Menschen. Auf dem Gewölbe vom Presbyterium sind dann die Symbole der vier Evangelisten zu sehen.

    Im Jahr 1626 übergab Papst Urban VIII das Kloster den Kleineren Reformierten Brüder, die keine größere Veränderungen oder Verschönerungen hinzufügten. Sie bleiben dort bis 1810, dem Jahr der napoleonischen Unterdrückung.
    Der gesamte Komplex erlitt einen Niedergang von mehreren Jahren (die Kirche selbst wurde in die Scheune verwandelt!), ging erst in privaten Händen über und gelangte dann zu dem Hauptkrankenhaus von Novara (Ospedale Maggiore).

    Im Jahr 1923 fördert der Stadtrat von Novara die künstlerische Wiederherstellung der Kirche und des Klosters und im Jahre 1928 wurde eine Vereinbarung unterzeichnet, zwischen dem Ospedale Maggiore (dem aktuellen Eigentümer des Gebäudes) und den Kleineren Kapuziner Brüder der religiösen Provinz Alexandria. Sie traten offiziell in San Nazzaro in 1929 ein und wohnen dort auch noch jetzt.

    Kategorien: Places von historischem Wert von künstlerischem Wert

    Viale Curtatone, 46, Novara NO
Foto aggiuntive della Convento di San Nazzaro della Costa nella sezione Fotografia
Novara: Right wall of the church of the Convent of San Nazzaro della Costa
Novara: Fresco of the crucifixion
the church of the Convent of San Nazzaro della Costa
Novara: Ceiling of the presbytery of the church of the Convent of San Nazzaro della Costa
Novara: Ceiling of the apse of the church of the Convent of San Nazzaro della Costa