Events Kalender
26/527/528/529/530/531/51/6
2/63/64/65/66/67/68/6
9/610/611/612/613/614/615/6
16/617/618/619/620/621/622/6
Bewegen Sie die Maus über die hervoregehobenen Tagen!
Milanofotografo.it
Kultur und Unterhaltung
HomePhotographie (nur Italienisch / Englisch)Dienste (nur Italienisch)

Sesto Calende (Varese): Abtei von San Donato

Foto Abtei von San Donato
Foto Abtei von San Donato
Foto Abtei von San Donato
Foto Abtei von San Donato
Foto Abtei von San Donato
Zeige andere Plätze um Mailand eines Besuches wert:
Plätze  von historischem Wert  von künstlerischem Wert in der Nähe (Italien): Abtei von San DonatoDie Kirche, die auf dieser Seite beschrieben ist, ist was von der Abtei von San Donato übrig geblieben ist.

Sie ist das wichtigste Denkmal von Sesto Calende und ein weiter der vielen italienischen Schätzen der Kunst und der Geschichte, die es verdienen würden, bekannter und besuchter zu sein.
Die Kirche wurde zwischen dem neunten und zehnten Jahrhundert neben der Abtei gebaut. Abtei, die es jetzt nicht mehr gibt.
Äußerlich ist die Kirche nicht besonders auffällig. Die Fassade, die recht niedrig ist ohne jede Dekoration, mit Ausnahme eines Restes eines Freskos in einer Nische, die zwischen dem bogigen Rahmen des ursprünglichen Eingangstores und dem der aktuellen rechteckigen Tür entstand.
Bemerkenswert ist jedoch immerhin die Struktur der unteren Hälfte der Fassade, die aus einer Abwechslung von graublauen Serizzo Blöcken und weiße Angera Steinblocks besteht.
Die übrigen Wände des Gebäudes, einschließlich diejenigen des hohen Glockenturms mit quadratischem Querschnitt, sind aus Steinen verschiedener Art, darunter auch Kieselsteinen.
Man erkennt außerdem das Vorhandensein mehrerer gemauerten Fenster, sowohl im Kirchengebäude als auch im Glockenturm.
Außen sind vom besonderen architektonischen Wert die nördliche Seitenapsis und die zentrale Apsis, die mit Terrakotta und Steinbögen verziert sind. In allen Außen- und Innenwänden kann man, in Form von Recycling-Materialien, Elemente der früheren christlichen und heidnischen Gebäuden, auf denen der vorliegenden Tempel gebaut wurde, erkennen.

Bild Abtei von San Donato
Bild Abtei von San Donato
Bild Abtei von San Donato
Bild Abtei von San Donato
Bild Abtei von San Donato

Der auffälligste Teil der Kirche ist jedoch ihr Inneren, das interessante Element enthält und reich an Fresken und Kunstwerken aus verschiedenen Epochen ist.
Die Struktur ist die einer Basilika mit drei Schiffen, eine höhere und breitere zentrale und zwei seitlichen. Das zentrale Presbyterium befindet sich in einer erhöhten Position und unter ihm befindet sich eine große romanische Krypta.
Ganz besonders die Anwesenheit, vor den Schiffen, eines Narthex, eines Elementes typisch älterer Basilikas. Umrahmt von Säulen römischen Ursprungs, war er am Anfang ein offener Raum, wurde später zugemauert und und mit einem Dach bedeckt, um die Kirche zu erweitern.
Dass es sich um eine von den Schiffen getrennte Querfläche handelt, ist aus der Tatsache zu erkennen, dass die Gänge teilweise durch Bögen viel niedriger als die Decke unterbrochen sind. Von außen ist es noch deutlicher, weil vor dem Körper der Kirche, hoch und mit einem Satteldach auf zwei Ebenen versehen, eine niedrige Struktur zu sehen ist, deren Dach nicht mit dem Dach über den Schiffen verbunden ist.

Die seitlichen Absiden sind asymmetrisch. Die linke Seitenapsis (Fig. 2) besitzt ein halbkreisförmiges Plan und ist mit romanischen Fresken verziert. Sie stellen Gott im Thron und mehrer Heilige dar.
Die rechte Seitenapsis (Fig. 3) besitzt dagegen einen rechteckige Grundriss. Auf ihren Wände befinden sich Fresken der zweiten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts, der späten Renaissance also. Insbesondere, auf der linken Seite, gibt es eine Letzte Abendmahl, von Tarillo von Curia in 1581 gemalt. Die Decke ist dagegen vom achtzehnten Jahrhundert und wurde realisiert, als die ursprüngliche zerstört wurde.

Vom achtzehnten Jahrhundert sind auch die Fresken von Biagio Bellotti, die die Wände und das Gewölbe der zentralen Apsis schmücken. Wenn man sorgfältig hinschaut, erkennt man, dass über dem Altar noch ein Teil der vorigen Fresken zu erkennen sind. Insbesondere sieht man noch das untere Ende eines segnenden Christus in romanischem Stil!

Andere beachtenswerte Fresken sind die wertvolle Jungfrau der Zitronen (Abb. 4), aus der Spätrenaissance und auf Leinwand übertragen, um es zu restaurieren, und eine Jungfrau des Milches auf der zweiten linken Säule.

Auf der rechten Seite direkt nach dem Narthex befindet sich dann die Kapelle der Heiligen Caterina (Abb. 5), vollständig mit Fresken mit Ereignissen aus dem Leben der Heiligen geschmückt, Werke von Bernardino Zenale (1503), dem Maler, der zusammen mit Bernardino Butinone die Fresken mit den Geschichten aus dem Leben des Heiligen Ambrosius in der Grifi Kapelle in der Kirche von San Pietro in Gessate in Mailand malte.

Die ursprüngliche Romanik ist deutlich in der Krypta zu erkennen (Fig. 7), mit ihren Säulen, die die Bögen der Kreuzgewölbe unterstützen. In ihr kann man, aber nicht mehr für lange, noch vorbereitende Zeichnungen erkennen, die die Geburt Christi und das Ave Maria darstellen.

Erwähnenswert sind schließlich der feine Chor, aus geschnitztem Holz und mit 15 Plätzen (Fig. 6) und ein hölzernes Renaissance Kruzifix Werk von De Donati (Fig. 8).

Andere Bilder der Kirche von San Donato in Sesto Calende in der Abteiling Photographie dieser Web Site

Kategorien: Places von historischem Wert von künstlerischem Wert


Via Abbazia, 6, 21018 Sesto Calende VA
Foto aggiuntive della Abbazia di San Donato nella sezione Fotografia
Sesto Calende (Varese): Main apse of the Abbey of San Donato
Sesto Calende (Varese): Vergin of the Lemons in the Abbey of San Donato
Sesto Calende (Varese): Left apse of the Abbey of San Donato
Sesto Calende (Varese): Right wall of the central apse of the Abbey of San Donato
Sesto Calende (Varese): Last Supper by Tarillo da Curia in the Abbey of San Donato
Sesto Calende (Varese): Chapel of Santa Caterina in the Abbey of San Donato
Sesto Calende (Varese): Right apse of the Abbey of San Donato
Sesto Calende (Varese): Interior of the Abbey of San Donato
Sesto Calende (Varese): Central apse of the Abbey of San Donato
Sesto Calende (Varese): Central nave of the Abbey of San Donato
Sesto Calende (Varese): Stucco decorations on the ceiling of the right apse of the Abbey of San Donato