Events Kalender
5/76/77/78/79/710/711/7
12/713/714/715/716/717/718/7
19/720/721/722/723/724/725/7
26/727/728/729/730/731/71/8
Bewegen Sie die Maus über die hervoregehobenen Tagen!
Milanofotografo.it
Kultur und Unterhaltung
HomePhotographie (nur Italienisch / Englisch)Dienste (nur Italienisch)

Trezzo sull'Adda (Milano): Villa Visconti Crivelli

Foto Villa Visconti Crivelli
Foto Villa Visconti Crivelli
Foto Villa Visconti Crivelli
Foto Villa Visconti Crivelli
Foto Villa Visconti Crivelli
Zeige andere Plätze um Mailand eines Besuches wert:
Plätze  von historischem Wert in der Nähe (Italien): Villa Visconti Crivelli
Villa Visconti Crivelli befindet sich in einer Lage mit Blick auf den Fluss Adda und stammt aus der Renaissance. Im siebzehnten Jahrhundert wurde sie eine Villa "di delizia", also eine Villa für Ferien, Spass und Entspannung.
Ursprünglich im Besitz der Familie Visconti, von Hand zu Hand weitergegeben ging sie schließlich in den Besitz der Mailänder Familie Crivelli über. 1860 gab Tiberio Crivelli sie gerne seinem Bruder, der sie viel mehr zu schätzen schien als er. Der edle Vitaliano Crivelli, geboren 1806, ist verantwortlich für die Kunstsammlung, die jetzt in der Bildergalerie Crivelli ausgestellt ist, einem kleinen Museum in der Villa, in dem Werke von 1400 bis 1800 ausgestellt sind, darunter eine sehr wertvolle Jungfrau mit Kind der Schule von Leonardo.
Die Villa befindet sich derzeit im Besitz der Gemeinde von Trezzo sull'Adda und beherbergt auch die Stadtbibliothek Alessandro Manzoni.

Die Struktur der Villa ist sehr einfach: Praktisch ein einziger rechteckiger Block mit zwei Etagen plus einem Zwischengeschoss. Die zur Straße gerichtete Fassade ist äußerst nüchtern. Die zum Fluss hin ist etwas reicher: der Mittelteil ist durch eine große Loggia im Erdgeschoss (im neunzehnten Jahrhundert durch Fenster geschlossen) mit drei Bögen, die auf gepaarten Säulen aus Baveno-Granit sitzen, und drei französischen Fenstern mit Rahmen und Balkon angereichert.
Beachtenswert sind die Verzierungen aus dem 18. Jahrhundert auf dem Gewölbe der Loggia (größeres Bild), die eine große Anzahl verschiedener Arten von Pflanzen und Blumen darstellen.

Was den Innern betrifft, so ist die Haupttreppe mit einer Steinbalustrade, die zu einer inneren Loggia führt, sicherlich bemerkenswert. Letztere wird von zwei Säulen aus polychromem Marmor verschlossen und in ihr befindet sich ein Kamin-Siegel in neoklassizistischem Stil (Bild 4).
Hinter der Loggia befindet sich weiterhin die Repräsentationshalle der Villa (leider war es nicht möglich, sie zu fotografieren), die durch große Spiegel an den Wänden und Dekorationen sowie Stuckprofile im Rokoko-Stil gekennzeichnet ist. Über den Türen befinden sich vier Gemälde von Luigi Scrosati aus dem 18. Jahrhundert.
Nennenswert ist auch der Billiard Saal. Auch er wurde nicht fotografiert.
Salon und Billardraum sind jedoch in dem auf dieser Seite eingefügten Video sichtbar.
In dem Teil der Villa, in dem sich die Bibliothek befindet, befindet sich an einer Wand die große Leinwand Begegnung des blinden Ödipus mit den Töchtern von Giuseppe Bossi (1777-1815) (Abb. 2).

Der Park der Villa ist heute ein öffentlicher Park. In der Nähe des Eingangs zur Villa sind einige Bestattungen aus dem 7. Jahrhundert zu sehen.

Video (auf Italienisch) über Bildergalerie Quadrelli, über Vitaliano Quadrelli, dem wir die Sammlung der in der Villa untergebrachten Werke verdanken, und über Villa Quadrelli.

Kategorien: Plätze von historischem Wert


Via Dante Alighieri, 16, 20056 Trezzo sull'Adda MI